SPD-Geldern

17.05.2016 in Topartikel Ortsverein

Neue Gesetze - Neue Pflege?

 

In zwei Veranstaltungen unter dem gemeinsamen Titel „Neue Gesetze – Neue Pflege?“ informiert die Gelderner SPD zur neuen Pflegegesetzgebung. Zu Gast ist unter anderem die Bundestagsabgeordnete Petra Crone.

 

22.05.2016 in Unterbezirk von SPD Kreis Kleve

Von gewonnenen Wahlen und erfolgreichen Projekten

 

Vorstand der SPD Kreis Kleve schließt Wahlperiode zufrieden ab

Der Vorstand der SPD Kreis Kleve kann auf erfolgreiche Zeiten zurück blicken: In der Wahlperiode  von 2014 bis 2016 ereigneten sich viele kleine und große Erfolge.

Zu den besten Momenten gehörten die Kommunal- und Bürgermeisterwahlen 2014 und 2015.

„Als ich 2014 als neuer Vorsitzender auf Barbara Hendricks gefolgt bin, hätte ich nicht zu träumen gewagt, dass sich der politische Kreis Kleve so verändern würde. Ich freue mich sehr, dass uns die Bürgerinnen und Bürger als SPD, aber auch zusammen mit anderen Parteien, so viel Vertrauen geschenkt haben, dass sich die Mehrheiten in den Räten, aber auch die Besetzung der Bürgermeisterstühle, so massiv geändert haben“, erläutert Norbert Killewald, Vorsitzender der SPD Kreis Kleve. Dafür dankt er neben seinem Vorstand auch den engagierten Mitgliedern vor Ort, die für einen neuen Politikstil gekämpft haben.

 

19.05.2016 in MdB und MdL von SPD Kreis Kleve

Barbara Hendricks besucht Abschlussklasse der Hanns-Dieter-Hüsch-Verbundschule

 

Im Februar waren die Schülerinnen und Schüler der 10 R der Hanns-Dieter-Hüsch-Verbundschule in Uedem mit ihrer Lehrerin Erika Stüven auf Einladung der Bundestagsabgeordneten Dr. Barbara Hendricks zu Besuch in Berlin. Da damals leider kein Termin mit der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit zu Stande kam, nahm sie sich jetzt Zeit und besuchte die Jugendlichen vor Ort.

Bei dem ausführlichen Austausch ging es um vielseitige Themen. So fragten die Schüler nach den Aufgaben und dem Alltag einer Bundesministerin, aber auch nach aktuellen Themen wie der Sicherheit von Atomkraftwerken in Belgien. Barbara Hendricks nahm sich auch besonders viel Zeit mit allen Schülerinnen und Schülern über ihre Zukunftspläne und Berufswünsche zu sprechen.

 

19.05.2016 in MdB und MdL von SPD Kreis Kleve

Abschlussklassen der GHS Kevelaer empfingen Barbara Hendricks

 

Eine Abschlussfahrt nach Berlin – diese werden die Schülerinnen und Schüler Ende Mai auf Einladung der Bundestagsabgeordneten Dr. Barbara Hendricks unternehmen. Viele politische Programmpunkte stehen auf der Tagesordnung, aber zum Beispiel auch ein Musicalbesuch.
Da Ende Mai leider kein Termin mit der Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit zu Stande kommen kann, besuchte Hendricks die Schülerinnen und Schüler im Vorfeld und nahm sich ausreichend Zeit für das Gespräch mit ihnen.

Diese stellten vielfältige Fragen: Sowohl der persönliche Lebensweg der Ministerin und Bundestagsabgeordneten, als auch Fragen zum Atomausstieg, zu Auskiesungen oder auch zur Speicherung von alternativen Energien kamen zur Sprache.

Am Ende gab es einen intensiven Austausch zu den beruflichen Vorstellungen der einzelnen Schüler. Barbara Hendricks stellte zufrieden fest, dass viele schon konkrete Vorstellungen und zum Beispiel einen festen Ausbildungsvertrag haben.

 

16.05.2016 in Arbeitsgemeinschaften

Was gibt's Neues in der Pflege?

 
AG 60

Freitag, 27.05.2016, 15:00 Uhr. Ort: Bib-Treff, Vernumer Straße 25, 47608 Geldern

Informationen über aktuelle und geplante Neureglungen im Pflegegesetz

Eine Veranstaltung der SPD AG 60 plus

 

13.05.2016 in MdB und MdL von SPD Kreis Kleve

EU-Projekttag: Barbara Hendricks diskutierte mit Schülerinnen und Schülern vom Berufskolleg Geldern

 

Vor wenigen Tagen besuchte die Kreis Klever SPD Bundestagsabgeordnete Barbara Hendricks anlässlich des EU-Projekttages die Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Geldern.  Diese waren bereits auf Einladung von Hendricks zu einer politischen Bildungsfahrt nach Berlin eingeladen worden. Damals kam aber leider kein Termin mit der Bundesministerin zustande, sodass diese jetzt den Europatag nutzte, um ins Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern zu kommen.

Diese hatten sich gut vorbereitet und stellten Fragen zur Sicherheit der Atomkraftwerke in Belgien, zum Freihandelsabkommen TTiP oder zu der Zukunft von E-Autos.

Ebenso stellte die Ministerin da, wie wichtig demokratische Strukturen in Europa und die demokratische Grundrechte der Wahl und der Meinungsfreiheit.

 

13.05.2016 in Umwelt von SPD Kreis Kleve

Presseerklärung von Frau Bundesministerin Dr. Hendricks zum geplanten Bau von Windkraftanlagen im Reichswald

 

Als Kleverin sind mir Reichswald und Kartenspielerweg seit meiner frühsten Kindheit vertraut. Es gilt, unsere Natur am Niederrhein zu schützen. Der Umwelt- und Naturschutz muss bei einem solchen Projekt berücksichtigt werden. Das geht nicht ohne eine schwierige Güterabwägung zwischen unterschiedlichen Belangen. Einerseits hätte ein Bau der Anlagen auch eine Rodung von Teilen des Reichswaldes zur Folge. Dafür müssten selbstverständlich Ausgleichflächen geschaffen werden. Andererseits darf nicht vergessen werden, dass regenerative Energien keinen CO2-Ausstoß produzieren. Ohne diese wäre unsere Natur weitaus größeren Risiken ausgesetzt. Die Energiewende und der Schutz unseres Klimas werden uns nur gelingen, wenn wir in solchen Konfliktfällen zu tragfähigen Kompromissen bereit sind.

 

12.05.2016 in Unterbezirk von SPD Kreis Kleve

Mitglieder gewinnen und binden

 

An alle Mitglieder der SPD Kreis Kleve

Liebe Genossinnen und Genossen,

das Thema des Seminars, was wir euch heute anbieten wollen, ist vielfach angesprochen worden:
 

Mitglieder gewinnen und binden   

Auf Wunsch der TeilnehmerInnen des Parteitag "Fundament der SPD Kreis Kleve stärken" am 20. Februar, den Ortsvereinsvorständen, der Bildungsobleute der Ortsvereine und vielen anderen Mitgliedern bieten wir unter der Federführung des vom Vorstand beauftragten Mitgliederbeauftragten des Unterbezirkes Hasan Alkas  dieses jetzt am

Samstag, 11. Juni 2016, von 10.00 bis 16.00 Uhr im Sitzungssaal der SPD Kreis Kleve, Wiesenstr. 31-33, 47533 Kleve

an.

Bausteine des Seminars

Mitgliederwerbung ist unverzichtbar. Sie sichert die personelle Zukunft und die politische Schlagkraft der Parteien. Aktive Mitgliederwerbung ist Tagesaufgabe und Dauerthema für die Untergliederungen.

Die Teilnehmenden erfahren  im Seminar, wie sie die Mitgliedschaft des Ortsvereines für das Thema sensibilisieren können. Sie entwickeln attraktive Maßnahmen, um Mitgliederwerbung als festen Bestandteil in den politischen Alltag zu integrieren.

  • Wege und Methoden der Mitgliederwerbung
  • Beispiele erfolgreicher Mitgliederwerbung
  • Neue Mitglieder und Nicht-Mitglieder beteiligen und einbinden
  • Ideenwerkstatt: Eigene Ideen und Konzepte für aktive Mitgliederwerbung entwickeln

Als Trainerin konnten wir Katja Kleegräfe gewinnen. Katja arbeitet in der Abteilung "Parteileben" der NRWSPD als Referentin.

Bitte meldet euch bis 18. Mai bei mir an.
Für Verpflegung ist gesorgt. Die Teilnahme ist kostenlos.

WIR WÜRDEN UND SEHR FREUEN, WENN AUS JEDEM OV MINDESTENS EINE PERSON TEILNEHMEN WÜRDE.

Viele Grüße

Hasan und Lena

 

12.05.2016 in MdB und MdL von SPD Kreis Kleve

Barbara Hendricks trifft RiTA

 

Afrikanische Studierendengruppe der Hochschule Rhein-Waal stellt sich vor

Rise together for Africa (RiTA) – so heißt eine Studierendengruppe bestehend aus vorwiegend afrikanisch-stämmigen Studentinnen und Studenten der Hochschule. Diese stellten jetzt in einem Gespräch mit der Kreis Klever SPD-Bundestagsabgeordneten Barbara Hendricks ihre Arbeit vor.

Das aktuellste Projekt ist der bereits zum wiederholten Male stattfindende „Internationale Africa Day“ am 25. Mai 2016, ab 14.30 Uhr auf dem Campus Kleve/Gebäude 1. Der Tag steht unter dem Motto „Frauenrechte – Das Leben afrikanischer Studentinnen in Kleve“.  Hierzu finden Vorträge von Dozenten, Politikern aus der Region und Afrika, aber auch Aufführungen und Infostände statt. Vom 23. bis 25. Mai  organisiert die Initiative auch die Model African Union Summit statt. Hier „spielen“ Studentinnen und Studenten die Sitzungen der Afrikanischen Union, ein Zusammenschluss aller Staaten Afrikas außer Marokko, in einem Rollenspiel nach. So lernen die Teilnehmer ganz praktisch, wie die Auseinandersetzung, aber auch die Aushandlung politischer Inhalte vonstatten geht.

„Ich bin beeindruckt von der Arbeit der sehr engagierten Studentinnen und Studenten. Sie haben die Vision, junge afrikanische Menschen, die hier studieren, darauf vorzubereiten, wichtige Aufgaben in ihren jeweiligen Herkunftsländern zu übernehmen und so die Situation vor Ort zu verbessern“, so Barbara Hendricks.

 

12.05.2016 in MdB und MdL von SPD Kreis Kleve

Barbara Hendricks lobt am heutigen Tag der Pflege Reformen in der Pflegepolitik

 

Die zunehmende Zahl älterer Menschen stellt die Pflegepolitik vor demografische und fachliche Herausforderungen. Am heutigen Tag der Pflege wird auf die Bedeutung von Pflegerinnen und Pflegern und die Situation für pflegebedürftige Menschen aufmerksam gemacht. Pflege geht alle an und die Weiterentwicklung der Pflegeversicherung ist ein wesentlicher Baustein, um auch in Zukunft gute Pflege gewährleisten zu können und das Vertrauen in eine gute Versorgung im Alter zu stärken.

„Für die SPD ist eine grundlegende Verbesserung der Pflege ein besonderer Schwerpunkt in dieser Legislaturperiode. Die steigende Lebenserwartung der Bevölkerung und die Zunahme des Anteils betagter Menschen an der Gesamtbevölkerung ist ein Zeichen für unseren gesellschaftlichen Fortschritt. Dabei hat die SPD in dieser Legislaturperiode schon viele deutliche Verbesserungen für Pflegende, Pflegebedürftige und ihre Angehörigen durchsetzen können“, so Barbara Hendricks, SPD-Bundestagsabgeordnete für den Kreis Kleve.

 

Aktuelle-Artikel

 

TERMINE

Was gibt's Neues in der Pflege?
Termin: 27.05.2016, 15:00 Uhr
Ort: Bib-Treff, Vernumer Straße 25, 47608 Geldern

SPD-Stammtisch
Termin: 10.06.2016, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
Ort: Gaststätte Manten, Hülser-Kloster-Straße 12, 47608 Geldern

Vorstandssitzung Ortsverein
Termin: 16.06.2016, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Ort: Bürgertreff

 

Mitgliedwerden

 

NRW - Info

Seit sechs Jahren wird in NRW wieder sozialdemokratisch regiert. Mit Erfolg! Nordrhein-Westfalen ist heute gerechter und stärker als es noch 2010 war. Wir stehen für Fortschritt und Sicherheit. Hannelore Kraft und die NRWSPD sind die Stabilitätsanker der Politik in Nordrhein-Westfalen. Mit einer klaren Haltung und konkreten Konzepten, mit Zuversicht, Mut und Tatkraft, vor allem aber mit dem Ehrgeiz, es zu schaffen, gehen wir voran. Wir sind auf dem richtigen Weg. Das zeigen auch die Zahlen und Fakten.

Mit der öffentlichen Erklärung beim Bundesparteitag, seine künftige Arbeit im Europaparlament in der ENF-Fraktion fortzusetzen, liefert der AfD-Landesvorsitzende Marcus Pretzell den nächsten Beleg für die antidemokratischen Entwicklungen und fortschreitende Radikalisierung und seiner Partei. Bei genauerer Betrachtung ist es aber kaum verwunderlich, dass Pretzell - nach seinen wirren Forderungen für einen Schießbefehl gegen Flüchtlinge - nun auch offiziell gemeinsame Sache mit den rechtspopulistischen und rechtsextremen Parteien der Nationalen Front aus Frankreich, der Lega Nord aus Italien oder der Partij voor de Vrijheid aus den Niederlanden macht.

Wer die Digitalisierung verstehen will, muss die Betriebe besuchen. Die NRWSPD führt deshalb seit dem vergangenen Jahr regelmäßig Besichtigungen durch, um über die Chancen, Herausforderungen und notwendige politische Rahmenbedingungen von digitaler Arbeit und Wirtschaft ins Gespräch zu kommen.

Unsere stellvertretende Landesvorsitzende Elvan Korkmaz hat sich nun im ostwestfälischen Harsewinkel gemeinsam mit Bürgermeisterin Sabine Amsbeck-Dopheide mit der Firma Claas ein führendes Unternehmen aus der Landmaschinenindustrie angeschaut. Ohne intelligente Vernetzungsmöglichkeiten geht es im Betrieb nicht.

So werden mit Hilfe maschineller und elektronischer Optimierungen aus selbstfahrenden "Einzelspielern" durch Vernetzung "Mannschaftsspieler" geschaffen. Das bedeutet: Landmaschinen erhöhen durch aufeinander abgestimmte Arbeitsvorgänge die Effizienz, sparen Zeit und Energie und steigern gleichzeitig den Ertrag.

Elvan Korkmaz fasst zusammen: "Gute Kommunalpolitik muss alle Hebel in Bewegung setzen, um heimische Unternehmen beim erfolgreichen Wandel durch Digitalisierung schnell, flexibel und durch individuelle Lösungen zu unterstützen. Gleichzeitig müssen die Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiterschaft vorausschauend weiterentwickelt werden. Nur so kann Wirtschaft 4.0 für alle ein Erfolg werden."

#Zum morgigen "Equal Pay Day" erklären Elvan Korkmaz, stellvertretende Landesvorsitzende der NRWSPD, und Daniela Jansen, Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen in NRW (AsF NRW):#

"Frauen und Ihr berufliches Engagement werden in Deutschland leider noch immer unter Wert verkauft. In Zahlen heißt das: 79 Tage Arbeit, die Frauen leisten, bis sie das Gleiche verdienen wie ihre männlichen Kollegen - 79 Tage unbezahlte Arbeit also. Das sind rund 22 Prozent weniger Lohn für die gleiche Arbeit.

"Was ist meine Arbeit wert?" - unter diesem Motto steht der Equal Pay Day 2016. Und damit stellt der Aktionstag auch die Frage nach dem Wert, den man wichtigen Berufsbildern im Bereich der Pflege und Betreuung zuspricht. Die Arbeit in diesen Berufsfeldern muss nicht nur angemessen bezahlt, sie muss auch vom Klischeedenken befreit werden.

Mit dieser Absicht begehen wir den Equal Pay Day und arbeiten auch in und für Nordrhein-Westfalen daran, dass ein Tag wie dieser künftig zur Vergangenheit gehört."

 

Webmaster

Mail senden