Bürgerversammlung am 27. März: Neues Feuerwehrhaus in Veert

Eins steht fest: Die freiwillige Feuerwehr in Veert braucht ein neues Feuerwehrgerätehaus, um die heutigen gesetzlichen Anforderungen an den Brandschutz zu erfüllen.

Über die Suche nach einem geeigneten Standort wird in Veert seit einiger Zeit hitzig und emotional diskutiert, nachdem ein Vorhaben des Bürgermeisters laut wurde, das kleine Wäldchen an der Grunewaldstraße für einen Neubau zu roden.

Die SPD Geldern stand der Idee von Anfang an skeptisch gegenüber und lädt nun alle interessierten Veerter am Mittwoch, den 27. März um 19 Uhr, in den Bürgersaal der Gaststätte „Alt Veert“ ein, um über den Planungsstand bezüglich des neuen Feuerwehrhauses zu informieren und die Möglichkeiten gemeinsam zu diskutieren. „Uns geht es darum, sachlich die Faktenlage darzustellen und gleichzeitig mit den Bürgerinnen und Bürgern in einen Dialog zu treten“, so Axel Heinitz, Veerter Ratsherr der SPD. „Die Veerter sollen sich einbringen und mitentscheiden können. Schließlich geht es um unsere Ortschaft.“

Zudem bemühe man sich, Vertreter der Feuerwehr und der Stadtverwaltung in die Veranstaltung einzubinden. Es sei wichtig, die verschiedenen Akteure an einen Tisch zu bekommen, so Heinitz. „Nur so können wir wirklich Akzeptanz schaffen.“ Dies gelte neben der Veerter Bevölkerung natürlich auch insbesondere für die Ehrenamtlichen bei der freiwilligen Feuerwehr. „Ihr Engagement ist für uns sehr wichtig und muss jederzeit durch Politik und Verwaltung unterstützt werden.“

Ein Gedanke zu „Bürgerversammlung am 27. März: Neues Feuerwehrhaus in Veert

  1. In dem Stück liegt nur Müll. Es wird sich nicht darum gekümmert. Tiere leben da schon lange nicht mehr. Einige Bäume tot. Schickt doch mal ein Gutachter rein. Weg damit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.